hifi tunes

Das Magazin für die zweitwichtigste Sache der Welt.

Sie befinden sich hier: Startseite » R. Walter B. aus HH

Leseranlage vonR. Walter B. aus HH

Hallo HIFI TUNES-Team,

da es mir großen Spaß macht, die verschiedenen Anlagenkonzepte auf HIFI TUNES anzuschauen, hier nun ein paar Fotos des eigenen Hörraums.
Die Existenz eines Klanggedächtnisses wird zwar häufig bestritten, dennoch können Musikeindrücke prägend sein. Nach regelmäßigen Konzertbesuchen wurde HiFi mit 15 zu meinem Hobby, das Testhören in HiFi-Studios gehörte bei schlechtem Wetter zu den bevorzugten Freizeitaktivitäten.
Ende der Siebziger Jahre faszinierten mich die Aktivlautsprecher von Backes&Müller, auch die Quad-Elektrostaten hatten ihr besonderes Flair, waren aber für Rock und Pop nicht das Optimum - diesbezüglich dann doch lieber JBL.
Zu Beginn des Jahrtausends war es wieder einmal soweit, das Klanggedächnis neu zu triggern: Zum ersten Mal hatte ich Gelegenheit, die aktiven Hornlautsprecher Martion Orgon zu hören. Anschließend war es klar, dass irgendwann einmal genau diese Boxen das gesamte Repertoire von Jazz, Beat, Rock, Pop und natürlich den Bereich der klassischen Musik reproduzieren sollten.
Jetzt stehen die Traumlautsprecher unter der Dachschräge. Als Hauptquelle dient ein japanischer Vintage Directdrive-Plattenspieler, digitale Quellen sind ein SACD/CD Spieler, dessen D/A Wandler auch für den DVB-S-Tuner genutzt werden. Das Martion Blue NF-Kabel stellt die Verbindung symmetrisch zur Gryphon-Vorstufe her. Die Anlage hat eine separate Stromleitung vom Sicherungskasten mit Schmelzsicherung.
Die Lautsprecher sind auf den Hörplatz eingemessen, die Beeinflussung der Raumakustik orientiert sich an dem Live-End-Dead-End Prinzip (LEDE) in Form einer Akustikwand hinter dem Hörplatz und Akustiklamellen vor der Fensterfläche.

Die wesentlichen Komponenten:
* Lautsprecher: Martion Orgon, Aktivhorn mit „künstlichen Raumecken“, Seiten- und Rückwand jeweils mit >120 kg Quarzsand gefüllt
* Vorverstärker: Gryphon Sonata Allegro, Legato Phonoboard
* Plattenspieler: Onkyo PX 100 M
* Tonarm: Dynavector 505
* Tonabnehmer: Kiseki Agaat
* Phonokabel: Ayre Reference, symmetrisch
* SACD/CD-Player: Wadia 781i
* NF-Kabel: NBS Statement, symmetrisch
* Tuner: Restek Mini-Sat
* Digitalkabel zum D/A Wandler: Sun Wire Digicoax Reference
* Rack: Schroers und Schroers mit 2 cm starken Schieferplatten
* unentbehrliches Zubehör: Loricraft Plattenwaschmaschine

Mit freundlichem Gruß
R. Walter B. aus HH